Am 24.06.17 hatten wir die erste Veranstaltung in unseren Räumen – die Buchlesung von Sam Becker.

Bis zur letzten Minute kamen noch Anfragen für die Lesung, welche wir aber nicht mehr alle annehmen konnten, damit der Raum nicht zu überfüllt ist. Aber keine Sorge, dies wird nicht unsere letzte Veranstaltung  bzw. unser letztes Angebot bleiben.  Unsere Gäste kamen nicht nur aus Oberhausen und den unmittelbaren Nachbarstädten, sondern auch aus Leverkusen, dem Sauerland und sogar aus Peine / Niedersachsen! Wir haben uns über dieses Interesse super gefreut!

Ziemlich spontan hatten wir dann noch einen Gastleser: Karl-Heinz Lutz, Arzt  für Psychiatrie und Psychotherapie, der interessante Passagen aus dem Buch: Ungeschriebenes Tagebuch: Gedanken eines Autisten von A.Kadir Konuk vorlas. Vielen Dank dafür!

Sam las Kapitel aus ihrem Buch:  Die unsichtbare Folter: Asperger-Autismus aus der Sicht einer Betroffenen. Sam gelingt es die "Hindernisse", die sich ihr tagtäglich durch den Autismus stellen, so intensiv zu schildern, dass sich dem Zuhörer der Titel des Buches -"die unsichtbare Folter" nachvollziehbar erklärt. Da Sam ihre Erlebnisse mit einem gewissen Humor vorträgt, und dabei auch Geschehnisse, so schrecklich manche davon auch damals gewesen sind, durch die Art ihres Vortrages eines gewissen Galgenhumors nicht entbehren, sind ihre autobiographischen Geschichten weder  deprimierend noch wehleidig, sondern interessant und spannend und machen neugierig auf den Rest ihrer Geschichte.

An dem Abend herrschte eine nette, angenehme Stimmung, und es ging recht zwanglos zu. Wir als Ausrichter und als Verein haben uns sehr über das große Interesse gefreut und hoffen, viele von unseren Gästen auch bei weiteren Angeboten bei uns begrüßen zu dürfen.

Vielen Dank an dieser Stelle auch noch mal an Sam Becker!

 

Schreiben sie uns an!

Wer spenden möchte, kann einen beliebigen Betrag auf unser Konto

bei der Stadtsparkasse Oberhausen

IBAN DE54 3655 0000 0050 1264 57

BIC WELADED1OBH überweisen,

oder direkt hier.